Besuchen Sie auch www.yaqupacha.org

Jahreshauptversammlung von YAQU PACHA 2016


Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 16. April im Tiergarten Nürnberg statt. Einen ganz besonderen Rückblick auf das Jahr 2015 gab dabei unser Mitglied Sandra Isenberg, die zwölf Monate durch Südamerika gereist war und die Projekte der Artenschutzorganisation besucht hat. Mit dem Team von YAQU PACHA Chile fuhr sie beispielsweise über mehrere Wochen täglich auf das Meer, um mit Hilfe von Foto-IDs den Bestand der Delfine vor der Küste schätzen zu können. „Die Lebensräume der Chilenischen und Peales-Delfine überschneiden sich mit dem Gebiet von Lachs- und vor allem Muschelfarmen. Die Arbeit von YAQU PACHA ist immens wichtig um das Ausmaß der Bedrohung durch die Aquakultur zu ermitteln. Außerdem stellen die in den küstennahen Zonen installierten Netze für den Fang von Lachsen und einheimischen Fischen im Kerngebiet ihres Lebensraums eine starke, direkte Bedrohung für Tiere dar“, berichtet Isenberg. Ziel von YAQU PACHA ist es, Schutzgebiete vor der Küste zu etablieren.

Darüber hinaus steht die Umweltbildung der Bevölkerung im Mittelpunkt: Sandra Isenberg: „Bei allen YAQU PACHA Projekten habe ich die Mitarbeiter regelmäßig in Schulen begleitet. Es ist ganz wichtig, den Kindern die heimische Natur- und Tierwelt zu erklären. Sie sind die nächste Generation, die sich für den Schutz der Meerestiere stark machen muss“. Kindgerechte Unterrichtsmaterialien wurden mit Spendengeldern der deutschen Artenschutzorganisation entwickelt.

Als letzter Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand entlastet und für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Eine Drohne für den Delfinschutz in Südamerika: YAQU PACHA informierte auf BOOT-Messe über Artenschutz


Auch in diesem Jahr können wir auf eine erfolgreiche Ausstellung auf der boot-Messe in Düsseldorf zurückblicken. Bereits zum 13ten Mal informierte das Team aus ehrenamtlichen Unterstützern zahlreiche Besucher über die Aktivitäten zum Schutz von Meeressäugetieren in Südamerika.

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die Bekämpfung von Mikroplastik. Diese kleinen Partikel lassen sich in vielen Kosmetikprodukten finden. Sie sind fast unsichtbar und werden von Kläranlagen nicht gefiltert. YAQU PACHA erklärte, wo Mikroplastik in unserem Alltag vorkommt, welche Gefahr von ihr ausgeht und wie sie ins Meer gelangt. Aufgezeigt wurde auch was jeder Einzelne tun kann um Mikroplastik zu vermeiden und so der Umwelt zu helfen.

Dr. Lorenzo von Fersen, 1. Vorsitzender, zog eine erfreuliche Bilanz der diesjährigen Messeteilnahme: „Die Spendenbereitschaft war groß, insgesamt kamen über 9.500 Euro zusammen.“ Investiert wird diese Summe nun in ein modernes Hilfsmittel für die Forschungsarbeit vor der Küste Brasiliens: „Um in Zukunft Verhaltensdokumentationen von Großen Tümmlern und La Plata-Delfinen per Foto oder Video zu vereinfachen und zudem eine kostengünstige Zählung von Tieren zu ermöglichen, sind die gesammelten Spendengelder für eine Forschungsdrohne bestimmt“, erläutert von Fersen.

Ermöglicht wurde die Messeteilnahme durch viele ehrenamtliche Helfer, die aus ganz Deutschland anreisten, um den YAQU PACHA-Stand zu betreuen. Lorenzo von Fersen dankt allen für ihren engagierten Einsatz.

Magische Momente an der Delfinlagune


Am Freitag, 17. Juni 2016, ist es wieder so weit: Das Martina Eisenreich Quartett spielt zu Gunsten der Artenschutzgesellschaft YAQU PACHA vor der Kulisse der Nürnberger Delfinlagune.

In diesem Jahr besteht das Quartett neben der Frontfrau Martina Eisenreich aus Wolfgang Lohmeier am Schlagzeug, Alexander Haas am Kontrabass und Christoph Müller als Gitarrist.
Es ist bereits das zweite Konzert des Ensembles im Tiergarten der Stadt Nürnberg, nachdem Eisenreich im letzten Jahr eine Babypause einlegte und vom Duo Kiko Pedroso und Hansi Zeller vertreten wurde.
Martina Eisenreich schrieb die Soundtracks zu den Filmen „Nimmermeer“ und „Milan“ und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. In diesem Jahr präsentieren die vier Künstler ihr aktuelles Album „Contes de Lune“.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und findet bei jedem Wetter statt.
Karten kosten im Vorverkauf an der Hauptkasse des Tiergarten Nürnberg 20 €, ermäßigt 12 €. oder Online  http://www.reservix.de/tickets-yaqu-pacha-martina-eisenreich-quartett-in-nuernberg-tiergarten-am-17-6-2016/e797324

YAQU PACHA Artenschutztage


Das Benefizkonzert bildet den Auftakt zu den YAQU PACHA Artenschutztagen am Wochenende des 18. und 19. Juni 2016 im Tiergarten Nürnberg. Dabei können sich große und kleine Tierfreunde umfassend über Arten- und Naturschutz in Südamerika informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zweite Runde für das Internationale Symposium für Forschung und Artenschutz in Südamerika (ISFAS)


In diesem Jahr geht am 25. und 26. Juni 2016 das Internationale Symposium für Forschung und Artenschutz in Südamerika (ISFAS) im Nürnberger Tiergarten in die zweite Runde.

„Auch in diesem Jahr steht ein breites Spektrum an Themen und Tierarten, von Ameisen über Frösche und Gürteltieren, bis hin zu Delfinen und Walen im Fokus des Symposiums. Verbunden durch ihr Interesse an Forschung und Artenschutz haben wir renommierte Wissenschaftler aus Südamerika und Europa eingeladen um über ihre Arbeit zu referieren“, kündigt Dr. Lorenzo von Fersen, 1. Vorsitzender, an.

Hauptziel des Symposiums sei es neue Erkenntnisse zu präsentieren und neue Wissenschaftsmethoden vorzustellen.

Hola, me llamo…- YAQU PACHA-Mitarbeiter stellen sich und ihre Arbeit vor:


Name: Pedro F. Fruet

Alter: 35 Jahre

Studienfächer: Biologie, Schwerpunkt: Ozeanografie

Forschungsschwerpunkte: Artenschutz, Populationsökologie und Genetik von Waltieren

Tätig für Yaqu Pacha seit: 2006

Ort: Patos Lagoon Estuary,Rio Grande city, southern Brazil

Wie bist du zu Yaqu Pacha gekommen? Eduardo Secchi war mein Doktorvater. Er arbeitete mit Yaqu Pacha an Studien über den Franciscana-Delfin im Süden Brasiliens. Ab 2005 hat Yaqu Pacha dann begonnen unsere Forschungsarbeit zur Population der Großen Tümmler Patos Lagoon zu unterstützen.

Wie unterstützt Yaqu Pacha deine Arbeit? Yaqu Pacha finanziert das Forschungsprojekt über die Population der Großen Tümmler langfristig. Damit decken wir alle anfallenden Kosten zur Wartung unserer Boote. Yaqu Pacha hat uns zudem die Anschaffung neuer Boote ermöglicht und Reisen zu diversen internationalen Konferenzen finanziert.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß? Ich arbeite gerne mit verschiedenen Instituten und Wissenschaftlern zusammen, um Delfine in der Wildbahn zu erforschen. Mir liegt viel daran, durch meine Forschung zum Erhalt von Meeressäugearten beizutragen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Ihr YAQU PACHA - Team

YAQU PACHA e.V.
Am Tiergarten 30
D-90480 Nürnberg

info(at)yaqupacha.de

 

www.yaqupacha.org

www.facebook.com/yaqupacha

www.youtube.com/YaquPachaTV

 

Sollten Sie den Newsletter doppelt oder unter einer alten Adresse erhalten, bitten wir um Ihre kurze Nachricht, damit wir Ihre Adresse korrigieren können.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich selbst aus dem Newsletter Verteiler abmelden (siehe rechte Spalte). Sollten Sie Probleme beim Austragen haben, senden Sie bitte ein e-mail mit dem Titel "remove me" in der Betreffszeile an die Adresse

newsletter(at)yaqupacha.de