random
31. Juli 2009 | Südamerika

Forschungsboot für Brasilien

Yaqu Pacha e.V. führt seit mehreren Jahren in Brasilien ein Forschungsprojekt zum Schutz einer regionalen Delphinpopulation des Grossen Tümmlers durch.

Dieses Projekt wird von Prof. Dr. Eduardo Secchi von der Universidad Federal do Rio Grande in Brasilien koordiniert.

Die Hauptgefahren für diese lokale Population von ca. 80 Tieren bildet die lokale Fischerei, der zunehmende Schiffsverkehr und die Gewässerverschmutzung durch die ansässige Industrie.

Um den Erfolg des Projektes langfristig zu sichern, entstand die Notwendigkeit, ein eigenes Forschungsboot für das Projekt zu erwerben.

Dank der finanziellen Unterstützung mehrerer Partner konnte Yaqu Pacha im Juni 2009 ein Schlauchboot mit Aussenbordmotor im Wert von 16.000 EUR anschaffen und dem Biologenteam in Brasilien zur Verfügung stellen.

An dieser Stelle möchte sich YAQU PACHA nochmals ganz herzlich bei folgenden Partnern für die Unterstützung bedanken:

Ohne die finanzielle Hilfe dieser Partner wäre die Umsetzung dieses wichtigen Projektes nicht möglich gewesen.

Durch das Forschungsprojekt in Brasilien werden nicht nur Schutzmassnahmen und Strategien für diese regionale Population von Grossen Tümmlern erarbeitet. Das Projekt hat auch global Modellcharakter, denn die Ergebnisse können und sollen später auf andere lokale Delphinpopulationen weltweit übertragen werden.

Laut Prof. Eduardo Secchi war die Anschaffung dieses Forschungsbootes ein entscheidender Beitrag für die erfolgreiche Durchführung dieses Projektes und Prof. Secchi möchte sich bei allen Partnern und bei YAQU PACHA herzlich bedanken.